Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur
Pro Europa – Europäischr Kulturstiftung Stiftung Lebendige Stadt
  • Deutsch
  • English

Mai 2011 - Audienz bei Meister Wagner

Was würden Sie Richard Wagner fragen, wenn Sie ihm persönlich begegnen könnten? Die Mitreisenden der Mitteldeutschen Regiobahn hatten diese Gelegenheit am 10. Mai 2011 und machten regen Gebrauch davon. Anlässlich einer Aktion des Richard-Wagner-Verbands Leipzig im Notenspur-Zug unternahm der berühmte Komponist eine Tour von Leipzig nach Borna. Richard Wagner stellte sich allen – auch den intimsten – Fragen der Mitreisenden, wodurch sich eine anregende und „aufregende“ Unterhaltung entwickelte. Richard Wagner alias Stefan Senf wurde dabei von allerlei historisch gekleideten Personen (Josef Hauer, Lorenz und Michael Barthel, Eckhardt Schroeder, Frau Klein) begleitet, die ein authentisches Lebensgefühl der Wagner-Zeit vermittelten. Was wäre ein echter Künstler auch ohne Fans? Thomas Krakow – der Leiter des Wagner Verbands – gab erheiternde Anekdoten aus Richards Leben zum Besten, denen die Reisenden bei einem Gläschen Wein gebannt lauschten. Neben den genüsslichen Gaumenfreuden versüßte der musikalische Auftritt des Blechbläserensembles „Enbrassment“ den Fahrgästen ebenfalls die Reise.