Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur
Pro Europa – Europäischr Kulturstiftung Stiftung Lebendige Stadt
  • Deutsch
  • English
07/08/16 15:24

In anderen Umständen – Notenspur-Nacht der Hausmusik an ungewöhnlichen Orten

Pressemitteilung Leipziger Notenspur 08.07.2016

In anderen Umständen – Notenspur-Nacht der Hausmusik an ungewöhnlichen Orten

Musik verbindet Menschen – diesem „Umstand“ wird auch zur 2. Notenspur-Nacht der Hausmusik am 19. November 2016 Rechnung getragen, wenn nämlich im „Umstandsladen“ in der Lindenthaler Straße sich die Türen öffnen für ein Hausmusikkonzert, bei dem sich fremde Menschen zwischen Kindersachen und Konzertgitarre näher kommen.

 Die erste Anmeldephase für Gastgeber und Musiker wird Ende Juli abgeschlossen. Bereits jetzt sind die Anmeldungen für 30 Hausmusikorte eingegangen.

Die musikalische Bandbreite der bereits angemeldeten Hausmusikprogramme reicht von klassischer Hausmusik und a cappella-Musik, über Jazz, internationale Folklore, Singer/Songwriter und Chansons. Ganz unterschiedlich sind auch die Gastgeber – viele Wohnungen, aber auch Ateliers, Arztpraxen, Begegnungszentren, Institutionen und Ladengeschäfte stellen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, um gemeinsam mit Fremden und Bekannten Musik zu erleben und darüber ins Gespräch zu kommen. Musik verbindet Menschen.

Und so wird auch der Umstandsladen erstmals dabei sein. Die Gastgeberin und Inhaberin des Ladens, Andrea Weiß, sowie die Sängerin Ines Reintzsch werden alles dafür tun, dass es für die Beteiligten ein wunderbarer Abend wird. Ines Reintzsch, Sängern im Opernchor, bringt für den Abend ein persönliches Liedprogramm unter dem Titel „Alle Tage meines Lebens“ mit. Sie sang schon im letzten Jahr bei der Notenspur-Nacht der Hausmusik und hat damals beim Bürgerverein Nordost gute Erfahrungen gemacht: „Es war alles so, wie man sich das als Musikerin nur wünschen kann. Deshalb mache ich gern wieder mit.“ Erstmals dabei ist dagegen ihre diesjährige Gastgeberin, Andrea Weiß vom Umstandsladen. Hausmusik erinnert sie an ihre Kinderzeit. Die Ladeninhaberin meint: „Ich finde Hausmusik sehr, sehr gut und habe jetzt auch den Platz dafür.“

Die Anmeldung von „Komplettangeboten“ für die Notenspur-Nacht der Hausmusik, d.h. von privaten Räumen einschließlich Musikern, ist auch nach dem 31. Juli möglich. Eingeschränkt ist dagegen die Anmeldung von Wohnungen ohne Musiker. Die Sommerpause soll genutzt werden, um Wohnungen ohne Musiker mit Musikern ohne geeignete Wohnungen in einer Art Vermittlungsbörse zusammenzubringen.

Besucher der Hausmusiken können sich ab Mitte September online anmelden.

Die Notenspur-Nacht der Hausmusik wird vom Notenspur-Förderverein e.V. veranstaltet und finanziell unterstützt von Limes Leipzig, MIO-Sportklinik, Sparkasse Leipzig und Erbschaft Gert Triller.

-----

Nähere Informationen zum Notenspur-Projekt unter:

www.notenspur-leipzig.de

Nähere Informationen und Anmeldungen zur Notenspur-Nacht der Hausmusik unter:

www.notenspur-leipzig.de/hausmusik

 

Anlage, Abdruck frei:

Hausmusik_Umstandsladen_DSCN6704c_Foto_W.Schneider_sm.jpg

Titel: Gastgeberin Andrea Weiß, Sängerin Ines Reintzsch und Notenspur-Mitarbeiterin Caroline Dryjanski (v.l.) im Umstandsladen, Foto: W. Schneider

Von:

Leipziger Notenspur-Initiative
c/o Universität Leipzig
Grimmaische Str.12

04109 Leipzig

Kontakt:

Dr. Elke Leinhoß, Geschäftsstellenleiterin Leipziger Notenspur
Prof. Dr. Werner Schneider, Leiter Leipziger Notenspur-Initiative
Kontaktdaten unter www.notenspur-leipzig.de/kontakt