Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur Leipziger Notenspur
Pro Europa – Europäischr Kulturstiftung Stiftung Lebendige Stadt
  • Deutsch
  • English

Anliegen

Die Leipziger Notenspur ist ein generationsübergreifendes Projekt und so finden auch Kinder Anknüpfungspunkte, um eigene Erfahrungen mit klassischer Musik zu sammeln.

Projekte für Kinder entwickeln sich am besten, wenn sie diese selbst mitgestalten können. Diese Tatsache wurde und wird bei der Gestaltung der Kleinen Notenspur berücksichtigt. Sowohl bei der Auswahl des Namens als auch bei der Entwicklung des Maskottchens TONI wurden Kinder einbezogen.

Die konkrete Umsetzung der Kleinen Notenspur beinhaltet – neben einer ansprechenden Gestaltung der Wegemarkierung – zahlreiche interaktive Angebote für Kinder vor, z.B. den „Notenspur-Entdeckerpass“ mit kindgemäß aufgearbeiteten Informationen, Aufgaben und Rätseln zu den einzelnen Stationen, die Rätselinstallation „Notenwand“ (Pentahotel Leipzig, Dörrienstraße), Kinder-Hörszenen über das Audio-Leitsystem sowie familiengerechte Aktionen der beteiligten Museen.

Mit der Kleinen Leipziger Notenspur werden die Bemühungen verschiedener Musikinstitutionen unterstützt, gezielt auf die Musikliebhaber von morgen zuzugehen. Außerdem ist sie ein deutliches Signal gegen die Begrenzung der klassischen Musik auf so genannte „Musentempel“ und die Generation 50plus. Schließlich trägt die Kleine Leipziger Notenspur dem Anliegen Leipzigs in besonderem Maße Rechnung, Aktivitäten für Familien und Kinder unter dem Schlüsselwort „Junge Stadt“ zu fördern.

Zur privaten Nutzung kann ein Flyer mit Karte und Kurzbeschreibungen der Stationen kostenfrei als PDF-Dokument heruntergeladen werden.
Der Notenspur-Entdeckerpass ist gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro hier erhältlich: Leipzig-Tourist-Information, Gewandhaus-Shop, Shop Bachmuseum, Mendelssohn-Haus, Schumann-Haus oder kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden (Entdeckerpass).